Kontemplation

Das Wort «Kontemplation» kommt vom lateinischen Verb «contemplari» und bedeutet «betrachten, schauen». Es geht in der Kontemplation darum, das stille Wirken Gottes in sich selbst und im eigenen Leben wahrzunehmen. Kontemplation ist ein ganzheitlicher Weg und führt von der Unruhe des Geistes zur Ruhe des Herzens, von der Zerstreuung in ein achtsames Wahrnehmen. Aus dem Gebet heraus wird das alltägliche Leben in seinen verschiedenen Bereichen durchwirkt und erneuert.

Beschreibung

Kontemplativ beten kann mit oder ohne Worte geschehen. Beim ostkirchlichen Jesusgebet – das sich aus dem murmelnden Meditieren der jüdischen Gebetsweise und der Wüstenväter entwickelte - geschieht dies im sich wiederholenden Aussprechen des Namens Jesu Christi. Bei dieser Übung lernt man auch, im Rhythmus des Atems zu beten und erfährt eine innere Ruhe und stille Kraft. Diese Praxis wird auch „Herzensgebet“ genannt – das Herz schwingt allmählich mit und betet wie von selbst.

Die Kontemplation im Lassalle-Haus schöpft aus den Quellen von ost- und westkirchlicher Tradition: die Praxis der Wüstenväter, die „Aufrichtigen Erzählungen eines russischen Pilgers“, die kontemplativen Wege des Mittelalters (Meister Eckhart) und die Spanische Mystik (Teresa von Avila, Johannes vom Kreuz, Francisco de Osuna) sind die massgeblichen Orientierungspunkte. Dabei hat der Jesuit Franz Jalics SJ mit seinen „kontemplativen Exerzitien“ die Praxis der Kontemplation im Lassalle-Haus wesentlich inspiriert.

Alle Kontemplationskurse beinhalten praktische Hinführungen, geistliche Impulse, Begleitgespräche und die Möglichkeit zum Gottesdienst. Sie werden getragen von durchgehendem Schweigen.

 

 

Thematischer Schwerpunkt

Jedes Jahr wird ein neuer thematischer Schwerpunkt für die Kontemplationskurse im Lassalle-Haus bestimmt. Im 2016 sind es Texte der grossen Mystikerin Teresa von Avila:
«Verweilen bei einem Freund, mit dem wir oft allein zusammenkommen, einfach um bei ihm zu sein, weil wir sicher wissen, dass er uns liebt.» – So eine Umschreibung des inneren Betens bei Teresa. Die meisten unserer Kontemplationskurse werden aus den Texten dieser grossen Mystikerin, Visionärin, Reformerin und Ordensgründerin schöpfen, welche in einmaliger Weise Gottes- und Menschenfreundschaft zu verbinden wusste. Im Jahr 2017 sind es Impulse aus dem Leben des innerschweizer Mystikers und Einsiedlers Bruder Klaus.

Hinweis zur Via Integralis

Die Lassalle Kontemplationsschule Via Integralis, 2004 von Niklaus Brantschen SJ und Pia Gyger ktw in Bad Schönbrunn gegründet, verbindet christliche Mystik mit der Praxis des Zen. Im Interesse einer notwendig gewordenen Konzentration des Kursangebotes hat die Leitung des Lassalle-Hauses 2015 entschlossen, in Zukunft nur noch einen kontemplativen Übungsweg, nämlich die Kurse der sogenannten «Via Contemplativa», anzubieten. Dieser Entscheid ist uns nicht leicht gefallen, zumal die Via Integralis im Lassalle-Haus entstanden ist und wesentlich für den Dialog zwischen Ost und West steht. Nicht zuletzt auf dem Hintergrund der bleibend interreligiösen Ausrichtung des Lassalle-Hauses ist es uns ein wichtiges Anliegen, dass das Gewachsene nicht von seiner Wurzel getrennt wird. Daher suchen wir vom Lassalle-Haus mit VertreterInnen der Via Integralis Formen der weiteren Zusammenarbeit. Wir sind überzeugt, dass so die Verbundenheit der Kontemplationsschule Via Integralis mit dem Lassalle-Haus bestehen bleibt und gepflegt wird.

Weitere Informationen zu den Lehrerfortbildungstreffen und zu Kursen der Via Integralis finden Sie unter www.viaintegralis.ch. Der nächste Lehrgang Via Integralis beginnt 2017.

April 2017
23.–28.04.2017

Kontemplation - 5 Tage

Leere in der Fülle - Fülle in der Leere. Visionen des Niklaus von Flüe
Kontemplationskurs
2017/K13
Mai 2017
05.–07.05.2017

Kontemplation Einführung

Einführung und Vertiefung
2017/K2
Juni 2017
18.–24.06.2017

Kontemplation - 6 Tage

"Der Name Jesu sei euer Gruss" (Bruder Klaus)
Kontemplationskurs
2017/K7
August 2017
05.–11.08.2017
06.–13.08.2017

Kontemplation - 7 Tage

«Nimm mich mir und gib mich ganz zu eigen Dir.» (Bruder Klaus)
Kontemplationskurs
2017/K6
25.–27.08.2017

Kontemplation Einführung

Einführung und Vertiefung
2017/K4
September 2017
08.–15.09.2017

Kontemplation - 7 Tage

"Der Name Jesu sei euer Gruss" (Bruder Klaus)
Kontemplationskurs
2017/K10
Oktober 2017
15.–20.10.2017

Kontemplation - 5 Tage

Zur Mitte finden, aus der Mitte leben - das Radbild des Niklaus von Flüe
Kontemplationskurs
2017/K8
27.–29.10.2017

Kontemplation Einführung

Einführung und Vertiefung
2017/K1
November 2017
26.11–03.12.2017

Kontemplation - 7 Tage

«Fried ist allweg in Gott.» (Bruder Klaus)
Kontemplationskurs
2017/K5
Dezember 2017
15.–17.12.2017

Kontemplation - 3 Tage

Der Weg zur Quelle. Die Brunnenvision von Bruder Klaus.
Kontemplationskurs
2017/K12