Christliche Kontemplation

Das Wort «Kontemplation» kommt vom lateinischen Verb «contemplari» und bedeutet «betrachten, schauen». Es geht in der Kontemplation darum, das stille Wirken Gottes in sich selbst und im eigenen Leben wahrzunehmen. Kontemplation ist ein ganzheitlicher Weg und führt von der Unruhe des Geistes zur Ruhe des Herzens, von der Zerstreuung in ein achtsames Wahrnehmen. Aus dem Gebet heraus wird das alltägliche Leben in seinen verschiedenen Bereichen durchwirkt und erneuert.

Kontemplativ beten kann mit oder ohne Worte geschehen. Beim ostkirchlichen Jesusgebet – das sich aus dem murmelnden Meditieren der jüdischen Gebetsweise und der Wüstenväter entwickelte - geschieht dies im sich wiederholenden Aussprechen des Namens Jesu Christi. Bei dieser Übung lernt man auch, im Rhythmus des Atems zu beten und erfährt eine innere Ruhe und stille Kraft. Diese Praxis wird auch „Herzensgebet“ genannt – das Herz schwingt allmählich mit und betet wie von selbst.

Die Kontemplation im Lassalle-Haus schöpft aus den Quellen von ost- und westkirchlicher Tradition: die Praxis der Wüstenväter, die „Aufrichtigen Erzählungen eines russischen Pilgers“, die kontemplativen Wege des Mittelalters (Meister Eckhart) und die Spanische Mystik (Teresa von Avila, Johannes vom Kreuz, Francisco de Osuna) sind die massgeblichen Orientierungspunkte. Dabei hat der Jesuit Franz Jalics SJ mit seinen „kontemplativen Exerzitien“ die Praxis der Kontemplation im Lassalle-Haus wesentlich inspiriert.

Alle Kontemplationskurse beinhalten praktische Hinführungen, geistliche Impulse, Begleitgespräche und die Möglichkeit zum Gottesdienst. Sie werden getragen von durchgehendem Schweigen.

Oktober 2018
05.–12.10.2018
November 2018
16.–18.11.2018

Kontemplation Einführung

Einführung und Vertiefung
2018/K4
Dezember 2018
02.–07.12.2018
27.12.2018–02.01.2019
Januar 2019
Februar 2019
24.02–01.03.2019

Kontemplation zu Fuss - 5 Tage

Ich laufe hinter Wolken, Sternen, Winden... immer nur in dich hinein, von Ewigkeit zu Ewigkeit
2019/K11
April 2019
18.–21.04.2019

Kontemplation - Ostern - 3 Tage

Gott ist da, Gott ist da! Was ist daneben eigentlich noch wichtig?
2019/K12
22.–28.04.2019

Kontemplation - 6 Tage

Rühr dich nicht, solange die Auferstehung hinter den Fliederbüschen steht
2019/K9
Mai 2019
Juni 2019
02.–06.06.2019

Kontemplation - 4 Tage

Das "Jesusjetzt" im Herzen
2019/K8
August 2019
04.–11.08.2019

Kontemplation - 7 Tage

Ich habe meine Insel gefunden
2019/K6
September 2019
29.09–05.10.2019

Kontemplation - 6 Tage

Das Herz betet von selbst
2019/K7
November 2019
24.11–01.12.2019

Kontemplation - 7 Tage

Und göss es auch in Strömen… mein Herz bleibt still und klar
2019/K10
Dezember 2019
20.–22.12.2019

Kontemplation (Einführung und Vertiefung)

Jemand muss zu Hause sein, Herr, wenn du kommst
2019/K13
27.12.2019–02.01.2020

Kontemplation zwischen den Jahren - 6 Tage

Gottes Geburt ist in dir, Mensch
2019/K5