Die längste Reise ist die Reise nach innen

Stille bewegt – uns und all jene, die das Lassalle-Haus aufsuchen. Stille ist zentrale Erfahrung auf unseren vier spirituellen Übungswegen Zen, Exerzitien, Kontemplation und Yoga.

Wer einen Weg wählt – seinen Weg gehen will, findet im Lassalle-Haus ein reiches Kursangebot von Tagen, Wochen, auch Monaten.

Wer Sie auch sind, woher Sie auch kommen: Wir freuen uns, Sie ein Stück weit zu begleiten. «Die längste Reise ist die Reise nach innen.» (Dag Hammarskjöld, von 1953-61 Generalsekretär der Vereinten Nationen)

Einführung zu unseren Wegen

Kontemplation Einführung
Zen Einführung
Exerzitien Einführung
Kontemplation Einführung
Zen Einführung
Zen Einführung
Exerzitien Einführung
Einführung in die Mystik des Islam
Kontemplation Einführung
Zen Einführung

Aktuell im Lassalle-Haus

Einladung zur Buchvernissage

«Welche Bildung braucht die Wirtschaft? – Welche Wirtschaft braucht die Bildung?» Zu dieser Thematik organisierte das Lassalle-Institut 2016 ein zweitägiges Symposium an der Universität Bern. Herausgeber Thomas Philipp hat nun alle Vorträge zu einem Buch zusammengetragen. Zur Buchvernissage am Dienstag, 2. Mai 2017, 18:00 Uhr in der Aula der PH Zug sind Sie herzlich eingeladen.

Neben der Frage der Effizienz der (Aus-)Bildung stellt sich immer auch die Frage nach dem guten Leben, nach Ethik. Den Autorinnen und Autoren ging es darum, ein plumpes Gegeneinander ökonomischer und humanistischer Anliegen zu überwinden und zu einer Win-win-Situation zu kommen. Das zeigt die Publikation, darüber spricht Dr. Ludwig Hasler, bekannter und anerkannter Philosoph und Publizist, in seiner Laudatio.
Anschliessend leitet Dr. Carl Bossard ein Rundgespräch mit Regierungsrat Dr. Matthias Michel, Dr. Thomas Philipp, Tobias Karcher SJ, Peter Egger und Marielle Hofer.

Weiterlesen

Einladung zur Buchvernissage

«Welche Bildung braucht die Wirtschaft? – Welche Wirtschaft braucht die Bildung?» Zu dieser Thematik organisierte das Lassalle-Institut 2016 ein zweitägiges Symposium an der Universität Bern. Herausgeber Thomas Philipp hat nun alle Vorträge zu einem Buch zusammengetragen. Zur Buchvernissage am Dienstag, 2. Mai 2017, 18:00 Uhr in der Aula der PH Zug sind Sie herzlich eingeladen.

Neben der Frage der Effizienz der (Aus-)Bildung stellt sich immer auch die Frage nach dem guten Leben, nach Ethik. Den Autorinnen und Autoren ging es darum, ein plumpes Gegeneinander ökonomischer und humanistischer Anliegen zu überwinden und zu einer Win-win-Situation zu kommen. Das zeigt die Publikation, darüber spricht Dr. Ludwig Hasler, bekannter und anerkannter Philosoph und Publizist, in seiner Laudatio.
Anschliessend leitet Dr. Carl Bossard ein Rundgespräch mit Regierungsrat Dr. Matthias Michel, Dr. Thomas Philipp, Tobias Karcher SJ, Peter Egger und Marielle Hofer.

Weiterlesen

Mystik der Religionen: eine Ausbildung weit über eigene Grenzen

Eintauchen in die Mystik der Religionen und dabei die eigenen spirituellen Wurzeln stärken: Das bietet die berufsbegleitende Ausbildung «Spirituelle Theologie im interreligiösen Prozess». Der Universitätslehrgang ist ein einmaliger Rahmen für den Dialog zwischen den Religionen und das Verständnis unterschiedlicher Traditionen – in dieser Zeit wichtiger denn je. Interessierte sind herzlich eingeladen zum Infoabend am Freitag, 5. Mai im Haus der Religionen Bern, Europaplatz 1, 19.15 – 21.15 Uhr.

Weiterlesen

Medizin und Spiritualität

Notfallsituationen haben ihre ganz spezifische Dynamik: das Seminar «Spiritual Care in der Notfallversorgung» zeigt auf, welche Unterstützungsmöglichkeiten bei der Bewältigung von Grenzsituationen bestehen und wie eine Basis-Kompetenz in Spiritual Care entwickelt und gefördert werden kann.
11.05.2017: Spiritual Care in der Notfallversorgung.
Mit Dr. med. Dagmar Keller Lang und Dorothee Bürgi

Mehr erfahren

Ignatiana: Theologie der Spiritualität

Spiritualität - Religion - Theologie: drei Begriffe, die sich nicht einfach abgrenzen lassen. Christian Rutishauser und Noa Zenger bieten einen Überblick im heutigen Spiritualitätsboom und gehen der Frage nach, was christliche Spiritualität ist. Ein Abstecher ins 16. Jahrhundert zeigt die Ursprünge der ignatianischen und der reformatorischen Spiritualität auf.

12.-14.05: Ignatiana I: Theologie der Spiritualität

Mehr erfahren

Kunst

Nichts als Farbe: ein Basiskurs für alle, die einen Neu- oder Wiedereinstieg ins Malen in einem kontemplativen Zusammenhang suchen.

2.-6.07.2017 mit Jörg Niederberger

Mehr erfahren

Gönner und Spenden

Der Gönnerverein mit seinen regelmässigen Spenden ist ein wichtiger Partner des Lassalle-Hauses. Er gibt uns Planungssicherheit und hilft mit, die finanzielle Basis des Hauses und der Bildungsarbeit breiter abzustützen.
 Wir verstehen den Gönnerverein als erweiterte Familie, die am Gedeihen des  Lassalle-Hauses und den Wegen einer lebendigen Spiritualität interessiert ist. 

Mehr erfahren