Die längste Reise ist die Reise nach innen

Stille bewegt, ist zentrale Erfahrung auf unseren vier spirituellen Übungswegen Zen, Exerzitien, Kontemplation und Yoga.

Wer seinen Weg gehen will, findet im Bildungszentrum der Schweizer Jesuiten ein reiches Angebot von Tagen, Wochen, auch Monaten. Wir freuen uns, Sie ein Stück zu begleiten. «Die längste Reise ist die Reise nach innen.» (Dag Hammarskjöld, 1953-61 UNO-Generalsekretär)

Download Jahresprogramm 2020

Ignatianische Exerzitien

Mit seinen «Geistlichen Übungen» hat Ignatius von Loyola (1491-1556) einen bis heute einmaligen Weg christlicher Spiritualität geschaffen.

 
01.12.-08.12.2019: Warten auf Gott. Einzelexerzitien mit Claus Pfuff
 
07.12.-08.12.2019: Introduction to the Ignatian Exercises with Tobias Karcher
 
21.12.2019: Vertiefungstag Exerzitien und Kontemplation mit Heidi Eilinger
 

Mehr erfahren

Yoga - Impuls im Hier und Jetzt

«Yoga ist Körperbewusstsein, ist Vernunft und ist Abstandfinden» (Sriram).

Ein ganzheitlicher Weg, der alle Facetten des Menschen einbezieht und auch in turbulenten Zeiten Zugang zur Stille in uns gewährt.

06.12.-08.12.2019: Yoga - Vasistha. Yoga und der Sinn des Lebens, mit Johanna Limacher

10.01.-12.01.2020: Yoga im Schweigen, mit Irène Fasel

21.02.-23.02-2020: Mindful Yoga Retreat with Gerda Imhof

Mehr erfahren

Zen - Sitzen in der Stille

Aktuelles aus der Glassman-Lassalle Zen-Linie lesen Sie in der Zeitung «ZenPuls».

Ein paar Tage in die Tiefe gehen - intensive Meditations-Praxis für Menschen mit Zen-Erfahrung.

 
01.12.-06.12.2019: Zen, Traumarbeit und luzides Träumen, mit Peter Widmer
 
01.12.-08.12.2019: Rohatsu-Sesshin mit Marcel Steiner
 
20.12.-22.12-2019: Zazenkai mit Peter Widmer
 

Mehr erfahren

Aktuell im Lassalle-Haus

Wie kann ich als Führungspersönlichkeit wachsen und reifen? Wie kann ich angesichts der wachsenden Arbeitsdichte souveräne Entscheide treffen, die sich auch langfristig bewähren?

Das Lassalle-lnstitut richtet sich an Führungspersönlichkeiten in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Es bietet Raum, Herausforderungen des Führungsalltags zu reflektieren und lädt zum Dialog ein.

Nächste Veranstaltungen:
28. November 2019, Symposium: Einsicht und Weitsicht

12. – 14. Dezember 2019, Seminar: Wirksam sein durch Vertrauen

Texte von Meister Eckhart (1260–1328) und Gesänge aus seinem Umfeld, u. a. aus dem unlängst wieder entdeckten „Erfurter Rituale“ von 1301. Musik, die einen Raum klingender
Stille öffnet. Sprache an den Grenzen des Sagbaren.

Stephanie und Christoph Haas gründeten das Ensemble Cosmedin mit der Vision einer Musik der Gegenwart, die weit in die Vergangenheit zurückschwingt. Kontinuierlich arbeiten sie an der zeitgemäßen Aneignung frühester Überlieferungen. So konnte eine Dichte und Intensität des musikalischen Ausdrucks entstehen, die einzigartig ist im heutigen Musikleben.

Lassalle-Haus, Forrenmatt
1. Januar 2020, 20 - 22 Uhr

Tagung Medizin und Spiritualität:
An Grenzen wachsen? Grenzen als spirituelle Herausforderung für Heil und Heilung

In unserer Gesellschaft werden wir insbesondere im Gesundheitsbereich mit unseren Grenzen konfrontiert. Wenn wir von gesundheitlichen Einschränkungen herausgefordert werden, erleben wir dies als Krise. Dabei gehört das Erfahren von Begrenzung zum Menschsein. Grenzen verhindern, Grenzen ermöglichen Neues.

Eröffnungsreferat: «Über die Demut als Wert für die Medizin» Dr. Giovanni Maio, Mediziner, Philosoph und Universitätsprofessor für Bioethik.

Dienstag, 28. Januar 2020, 9-16.30 Uhr

Gönner und Spenden

Der Gönnerverein mit seinen regelmässigen Spenden ist ein wichtiger Partner des Lassalle-Hauses. Er gibt uns Planungssicherheit und hilft mit, die finanzielle Basis des Hauses und der Bildungsarbeit breiter abzustützen.
 Wir verstehen den Gönnerverein als erweiterte Familie, die am Gedeihen des  Lassalle-Hauses und den Wegen einer lebendigen Spiritualität interessiert ist. 

Mehr erfahren