Zazenkai mit Hans-Walter Hoppensack

Das zentrale Element der Zen-Meditation ist Zazen – sitzen im Zen. Auf Meditationskissen oder -Schemel sitzen wir ohne Gedanken und finden so zu einer inneren Ruhe, die mit zunehmender Übung zu einer tiefen Lebenserkenntnis führt.
Hans-Walter Hoppensack erhielt 2014 von Anna Gamma Roshi und Niklaus Brantschen Roshi die Lehrbefugnis und den Dharma-Namen Doshin.

Inhalt

Zazen, Teisho, Dokusan, Gelegenheit zum Gottesdienstbesuch.

Zielgruppe

Menschen mit Zen-Erfahrung, die eine intensive Meditations-Praxis suchen.

Impulse für Ihren weiteren Weg

Zen spricht nicht den Intellekt an, sondern zielt auf eine radikale Wendung unserer Ausrichtung: von aussen nach innen, vom Handeln zum Sein, vom Wissen zum Erkennen.

Voraussetzungen

Besuch einer Zen-Einführung.

Tagesablauf

Samstag

12.00 Mittagessen mit Kaffee
13.30 Zazen/Dokusan
15.00 Intervall
15.50 Zazen
16.00 Teisho in der Vortragshalle
16.30 Kinhin, danach Zazen
18.30 Abendessen
19.30 Zazen / Dokusan
20.45 Freiwilliges Zazen

Sonntag

5.30 Wecken
6.00 Zazen
7.45 Frühstück
8.30 Gottesdienst oder Zazen
9.45 Zazen / Dokusan
10.45 Intervall
11.15 Zazen / Dokusan
12.30 Mittagessen
13.30 Ende des Zazenkai

Kurstitel:
Zazenkai mit Hans-Walter Hoppensack
Kursgruppe:
Kurse der Glassman-Lassalle Zen-Linie
Kursnummer:
2017/Z39
Kurskosten:
CHF 90.00
Datum von/bis:
08. bis 09. Juli 2017
 
Sa 12:00–So 13:30
Druckversion


zurück