18.01.2018 11:25
von Pia Seiler

Der eigenen Quelle begegnen - Ferien in Bad Schönbrunn

Ferien, die Körper, Geist und Seele erfrischen: Davon träumen wir – und hetzen dann doch wieder durch Landschaften, Kulturstädte, Wellnessanlagen. Doch was tut uns wirklich gut? Was möchte unsere Seele? Vielleicht ein leeres Blatt für Gedankenfetzen, ein paar Schritte an der frischen Luft, einen guten Kaffee mit Gleichgesinnten, eine Wanderung zur nächsten Hügelkuppe? Kursleiterin Ursula Popp lädt Sie ein, in Bad Schönbrunn der eigenen Quelle zu begegnen, im Sommer vom 1.-6. Juli 2018 Ferien oder im Herbst vom 2. - 7. September 2018. Lesen Sie, wie Ursula Popp dem Ferienstress entgegenwirken will.  

Wie kommt es, dass Ferien oft nicht recht gelingen? Wir wollen dem Alltagsstress entfliehen – und sind am Ende vor lauer Ferienstress kaum erholt.
Der Erfolgsdruck in unserer rastlosen Zeit ist beträchtlich – und da werden ausgerechnet die Ferien oft zum Stress. An Angeboten fehlt es dabei nicht. Ferien sind zu einer eigentlichen Industrie geworden. Die Versprechungen sind gross. Man will sich und anderen zeigen, wie aktiv, wie vital, wie unternehmenslustig man ist. Ferien in Bad Schönbrunn bieten etwas anderes, sind eine wohltuende Verlangsamung. Hier muss man nicht noch mehr müssen, nichts beweisen, nichts konsumieren, nichts einkaufen. Hier kann man ganz sich selber sein und sich auf seinen eigenen Rhythmus einstellen.


Impressionen des Hauses

Bad Schönbrunn ist ein inspirierender Kursort. Nun soll der kleine Weiler ob Zug auch noch zum Ferienort werden?
Bad Schönbrunn eignet sich hervorragend dazu. Der Park ist lauschig, die Landschaft weitläufig, das frisch renovierte Lassalle-Haus mit seiner harmonikalen Architektur still und stimmig. Innerer Reichtum statt äussere Reizüberflutung, Freiraum für die Seele statt Programmpunkte abhaken, die nähere Umgebung entdecken statt in der Welt herumjetten: Das ist der Leitgedanke von Ferien in Bad Schönbrunn.  

Was dürfen Feriengäste in Bad Schönbrunn erwarten?
Sie stossen auf eine lose Gemeinschaft von Menschen, die ein paar freie Tage verbringen, zur Ruhe kommen und auftanken wollen und sich zu genussvollen, gesunden Malzeiten zusammensetzen – die Mahlzeiten sind die einzigen Fixpunkte des Tages. Wer will, kann an geführten Meditationen teilnehmen, an spirituellen Impulsen, kleinen Wanderungen und Gesprächsrunden– oder einfach den Nachmittag selbstvergessen verschlafen. Ganz nach Lust und Seelenlaune.

Kursdetails und Anmeldung:
1.-6. Juli 2018
2.-7. September 2018

Zurück