Wiebke KenShin Andersen

Wiebke KenShin Andersen begleitet den Zen-Buddhistischen Mönch Claude Anshin Thomas als seine Schülerin und Assistentin seit Jahren auf dessen Pilgerreisen durch die Welt. Diese haben das Ziel, den Unfrieden, den Schmerz und die tiefen Wunden unserer Welt zu heilen. Sie organisiert für ihn Vorträge, Besuche und Reisen, übersetzt ins Deutsche und koordiniert das Netzwerk der Zaltho-Gemeinschaft für Frieden und soziale Aussöhnung. Sie versteht sich als spirituell Praktizierende, welche den Menschen die Botschaft bringt, dass es eine Lebensform als Gegengewicht zu unserer konsumierenden, intellektualisierenden und auf Zerstörung ausgerichteten Lebensweise gibt.

Die nächsten Kurse

Oktober 2019
11.–16.10.2019

Zen und unser alltägliches Leben

Wie täglich gelebte Spiritualität Wunden heilt und Frieden ermöglicht
2019/Z48