Tobias Karcher SJ

1961 in Weinheim bei Heidelberg geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur Studium der Philosophie und Theologie in Freiburg im Breisgau, Paris und Frankfurt/ St. Georgen. Es folgte ein Auslandseinsatz mit dem Jesuitenflüchtlingsdienst (JRS) in Bataan, auf den Philippinen. 1989 Eintritt in das Noviziat der Jesuiten, anschliessend Aufbaustudium in Gesellschafts-wissenschaften an der Hochschule für Philosophie in München. 1993 – 1997 Jugendbildungsreferent im Heinrich Pesch Haus, Ludwigshafen/Rhein. 1998 – 2001 Leiter des Europabüros von europäischen und deutschen Dachverbänden der katholischen Jugend- und Erwachsenenbildung in Brüssel. 2002 – 2003 ordenseigene Fortbildung in Boston und Detroit. 2003 -2009 Leiter des Heinrich Pesch Hauses, Katholische Akademie Rhein-Neckar und stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke (AKSB) in Deutschland. Seit November 2009 Leiter des Lassalle-Hauses.
 
Berufserfahrung:
Christliche Sozialethik, mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsethik und medizinische Ethik, ignatianische Exerzitien
und Kontemplation

Die nächsten Kurse

Juni 2019
25.06.2019

Tagung Medizin und Spiritualität

An Grenzen wachsen? Grenzen als spirituelle Herausforderung für Heil und Heilung
2019/S9
Oktober 2019
23.–25.10.2019

Digitale Transformation

Wie bin ich als Führungspersönlichkeit gefordert?
2019/LI2
Dezember 2019
12.–14.12.2019

Wirksam sein durch Vertrauen

Praktische Hinweise von Jesuiten für Führungskräfte
2019/LI3
23.–27.12.2019

Weihnachten feiern

Weihnachten – das Wagnis der Verwundbarkeit
Feste im Kirchenjahr
2019/M21