Sesshin mit Peter Widmer

Das zentrale Element der Zen-Meditation ist Zazen – sitzen im Zen. Auf Meditationskissen oder -Schemel sitzen wir ohne Gedanken und finden so zu einer inneren Ruhe, die mit zunehmender Übung zu einer tiefen Lebenserkenntnis führt.
„Sesshin“ (jpn.) bedeutet „mit dem Herzen/Geist in Berührung kommen“. Die Zen-Meditation führt direkt in die Stille unseres Herzens, wo wir klar erkennen können, wie die alltäglichen Dinge sind und wie unser Bewusstsein funktioniert. Im Zen lernen wir unseren Alltag aus der Quelle der Einsicht und des Mitgefühls zu gestalten.

Inhalt

Täglich rund 8 Stunden Meditation, meditatives Gehen (Kinhin), Arbeit (Samu), Vortrag (Teisho), Einzelgespräche (Dokusan – Koan-Arbeit möglich), Gelegenheit zum Gottesdienst. Schweigekurs.

Zielgruppe

Zen-Geübte

Impulse für Ihren weiteren Weg

• Stressreduktion, Burnoutprävention
• verbesserte Wahrnehmung innerer Vorgänge
• Sein mit dem, was ist
• vermehrte Flexibilität
• Heiterkeit und Gelassenheit
• Öffnung des Herzens

Voraussetzungen

Zen-Einfürhungskurs, Erfahrung in Zen-Meditation

Tagesablauf

05.20 Wecken
06.00 Zazen
08.00 Frühstück
08.30 Samu
09.20 Zazen
09.30 Teisho
10.30 Zazen/Dokusan
12.00 Mittagessen
14.10 Kaffee/Tee
14.30 Zazen/Dokusan
16.00 Intervall
16.30 Zazen
17.40 Gelegenheit zum Gottesdienst oder Zazen
18.00 Abendessen
20.00 Zazen/Dokusan
21.30 Freiwilliges Zazen

Kurstitel:
Sesshin mit Peter Widmer
Kursgruppe:
Kurse der Glassman-Lassalle Zen-Linie
Kursnummer:
2017/Z32
Kurskosten:
CHF 360.00
Datum von/bis:
01. bis 07. Oktober 2017
 
So 18:30–Sa 09:00
Kursleitung:
Druckversion


zurück