Einführung in die Mystik des Islam

Sufismus

Das Lassalle-Haus hat es in seiner Vision verankert: „Dialog ist die einzige Alternative zur Gewalt“. Unter Dialog verstehen wir die respektvolle Begegnung von Menschen verschiedener Kulturen und Religionen, um miteinander und voneinander zu lernen. Im Dialog lernen wir uns selbst besser kennen und verstehen, eine Grundvoraussetzung für ein friedliches Miteinander.
Die Begegnung mit anderen Religionen findet in Tagungen und Seminaren, Vorträgen und Reisen statt. Vorurteile, Klischees und Halbwahrheiten werden überwunden und der Boden für einen respektvollen Umgang miteinander geebnet, bei dem Gemeinsamkeiten erkannt und Differenzen ausgehalten werden.
Sufis sind bekannt dafür, dass sie in die Tiefen des Islam eintauchen, wo die Unvereinbarkeit zwischen Schicksal und Selbstbestimmung nicht mehr zurechtgebogen werden kann. Was bedeutet es für den Alltag, sich vertrauensvoll in Gottes Händen geborgen zu fühlen und gleichzeitig persönliche Verantwortung fürs Schicksal zu übernehmen? Wie sieht der heutige Islam in den Augen der Mystiker, der Sufis aus?

Eine lebendige und schützende Tradition, deren Kompetenz über die Grenzen des Erfassbaren reicht, ermöglicht auch im Alltag Zuversicht und Inspiration. Was bedeutet es, ein zeitgenössischer Sufi zu sein? Und wie stehen die Sufis dem aktuellen Islam gegenüber?

Einer der grössten Sufi aller Zeit war Celaleddin Rumi (1207-1273). Seine humanistische Botschaft ist universell; sein Wirken hat sich im Orden der Mevlevi ("Tanzende Derwische") niedergeschlagen. Im Kurs wird aus den Schätzen dieser Tradition geschöpft, um den Teilnehmenden Nahrung für den eigenen Weg zu offerieren.

Inhalt

Den Kursteilnehmenden wird mit Vorträgen und der Auseinandersetzung mit Texten ein authentischer Einblick in die Welt der Sufi geboten, ganz im Kontext der heutigen Zeit.

Zielgruppe

Alle, die in der Mystik Anregung und Erkenntnisse für den eigenen Weg suchen.

Impulse für Ihren weiteren Weg

Kenntnisse über den tradierten Islam und deren Mystik.
Verständnis für die Verwandtschaft aller Mystik.
Kompetenz im interreligiösen Dialog, vor allem zwischen Christen und Muslimen.

Voraussetzungen

Authentisches Interesse am Thema für den eigenen spirituellen Weg und/oder am interreligiösen Dialog.
Fähigkeit zur respektvollen Einordnung in einer Gruppe.

Tagesablauf

Freitag 29. September 2017

18.00 Abendessen (18:00-19:00)
19.30 Vorstellungsrunde, Einführung, Text aus der Sufi-Tradition
20.30 Meditation / Dhikr
21.00 Tagesende


Samstag 30. September 2017

08.00 Frühstück (08:00-09:00)
09.15 Referat 1
10.30 Arbeit in Kleingruppen anhand eines Textes; inkl. Pause
11.15 Rückmeldungen der Gruppen, Austausch, Fragen
12.00 Mittagessen (12:00-13:00)
14.00 Referat 2
15.00 Arbeit in Kleingruppen anhand eines Textes; inkl. Pause
16.00 Rückmeldungen der Gruppen, Austausch
18.00 Abendessen (18:00-19:00)
19.30 Einführung Drehritual, Gebet und Gottesgedenken
20.30 Meditation / Dhikr
21.00 Tagesende


Sonntag, 1. Oktober 2017

07.45 Frühstück (07:45-08:30)
08.30 Möglichkeit für Gottesdienst des Hauses (08:30-09:30)
09.45 Referat 3
10.30 Fragen und Pause
11.15 Klärung, Meditation / Dhikr
12.00 Mittagessen (12:00-13:00);
Ende des Seminars

Kurstitel:
Einführung in die Mystik des Islam
Kursgruppe:
Islam
Kursnummer:
2017/R8
Kurskosten:
CHF 250.00
Datum von/bis:
29. September bis 01. Oktober 2017
 
Fr 18:30–So 13:30
Kursleitung:
Druckversion


zurück