70 Jahre Carl Rütti - Werke für Harfe & Klavier

Duo Praxedis spielt Kompositionen von Carl Rütti

Der renommierte Zuger Komponist, Pianist und Organist Carl Rütti wird am 24.3.2019 siebzig. Ihm zu Ehren gibt das international gefeierte Zuger Duo Praxedis ein Konzert im Lassalle-Haus in Edlibach. Das Konzert ist der Auftakt zu einer Konzertreihe, mit der das Duo Praxedis seine neue CD „Carl Rütti, works for harp and piano“ vorstellt.

«Ein Halleluja, das man nicht so schnell vergisst» – Carl Rütti

«Ein Halleluja, das man nicht so schnell vergisst», titelte das Kulturbüro Göttingen seinen Bericht über die Uraufführung des Werkes «Emmaus» zum Reformationsjubiläum der Göttinger Stadtkantorei. Und in einer Musikkritik von Klassik heute zur CD «In Search of Dowland» heisst es: «Es kommt nicht allzu oft vor, dass man eine CD in die Hände bekommt, bei der einfach alles stimmt». Unzählige Werke hat der Komponist, Organist und Pianist Carl Rütti seit 1974 komponiert. Fragt man ihn, worauf es beim Komponieren ankommt, antwortet er etwa: «Beim Komponieren ist es stets mein Ziel, dass ich selber bei der Aufführung völlig begeistert und mitgerissen sein kann».

Kompositionen für jede Besetzung

Die klaren Stimmen englischer Chöre waren es, die Rütti einst zu seiner kompositorischen Tätigkeit inspirierten. Dabei gibt es für ihn keine abwegigen Konstellationen, denn «aus unmöglichen Besetzungen etwas machen, das ist das Spannende», sagt Carl Rütti. So komponiert er nicht nur für das ausserordentlich erfolgreiche Duo Praxedis – seine Schwester, die Harfenistin Praxedis Hug-Rütti und deren Tochter, die Pianistin Praxedis Geneviève Hug -, sondern etwa auch für ein Blockflötenquintett, für Alphorn und Streichorchester oder Streichorchester mit Orgel, Perkussion und Solosopran.

Seine Werke wurden an den PROMS - der traditionellen Sommerkonzertreihe an Aufführungsorten wie der Royal Albert Hall in London -, in der Winchester Cathedral London, der Kings’ College Chapel in Cambridge, der Philharmonie Berlin oder der Tonhalle in Zürich aufgeführt und zum Teil weltweit im Radio übertragen. 2005 erhielt Rütti den Anerkennungspreis des Kantons Zug.

Carl Rütti wurde 1949 in Freiburg geboren und ist in Zug aufgewachsen. Sein Studium der Instrumente Klavier (bei Sava Savoff) und Orgel (bei Erich Vollenwyder) am Konservatorium Zürich schloss er 1975 mit den Solistendiplomen ab. Im Anschluss verbrachte er ein Studienjahr am Royal College of Music in London, wo er bei Kendall Taylof Klavier studierte und bei Richard Latham Orgel.

Das Duo Praxedis

Das Duo Praxedis sind die Harfenistin Praxedis Hug-Rütti und deren Tochter, die Pianistin Praxedis Geneviève Hug. Praxedis lässt die faszinierende Kombination von Harfe und Klavier wiederaufleben. Die beiden Instrumente besitzen eine besonders nahe Verwandtschaft zueinander und sind doch sehr unterschiedlich. Deshalb wohnt ihrer Kombination eine besondere klangliche Raffinesse inne. «Die Anmut, die sich aus der Kombination der beiden Instrumente ergibt, teilt sich jede Minute mit», schreibt der Neue Merkur.
Mehr zum Duo Praxedis

Konzert zu Ehren von Carl Rütti

Am 24.3.2019 feiert Rütti seinen 70. Geburtstag. Ihm zu Ehren startet das Duo Praxedis seine Tournee zur neuen CD mit einem Geburtstagskonzert:

Lassalle-Haus, Edlibach
14. April 2019, 15 Uhr

Carl Rütti - Werke für Harfe&Klavier:
Winterlandschaft (2003)
Aus dem Harfenbüchlein (2008)
Die Insel (2018)
Pastorale (2015)

Eintritt frei - Kollekte
Wir bitten um Anmeldung an: info@lassalle-haus.org


Weitere Tourneedaten

Tourneedaten

Fr, 11.05.2019, 17.15 Uhr
Aula Stella Matutina, Hertenstein/Weggis
Eintritt frei – Kollekte

So, 23.06.2019, 11.15 Uhr
Zunfthaus zur Waag, Zürich
Eintritt CHF 45 inkl. Apéro

Mi, 07.08.2019, 20 Uhr
Theater ONO, Bern
Eintritt CHF 25, ermässigt CHF 15

Do, 22.08.2019, 19 Uhr
Aula Musikschule, Altdorf
Eintritt frei – Kollekte

Sa, 14.09.2019, 20 Uhr
Theater Burgbachkeller, Zug
Tickets unter www.burgbachkeller.ch

 


Kurstitel:
70 Jahre Carl Rütti - Werke für Harfe & Klavier Duo Praxedis spielt Kompositionen von Carl Rütti
Kursnummer:
2019/O8
Kurskosten:
siehe Kursbeschreibung
Datum von/bis:
14. April 2019
 
So  15:00  -  Do  15:00
Druckversion

Zurück