Gottesdienst und Meditation

Spiritualität, wie wir sie verstehen, wirkt sich im Alltag aus. Deshalb verbinden wir unser Tun mit täglichem Gottesdienst und regelmässigem Meditieren. Es hat sich eine besondere, schlichte Weise des Feierns und Sitzens entwickelt, die unserem Haus eigen ist. Wir heissen Kursgäste, HausbewohnerInnen sowie Gäste von aussen herzlich willkommen.

Gottesdienst

Wir feiern sonntags und werktags Gottesdienst, jeweils in der Roten Kapelle. In der Regel findet an einem Sonntag im Monat und unter der Woche ein reformiertes Abendmahl statt. Sonst feiern wir Eucharistie. (Details entnehmen Sie jeweils dem Gottesdienstplan, siehe unten.)

  • Sonntag: 8.30 Uhr
  • Montag bis Freitag: 17.40 Uhr

Spezielle Hinweise

  • Weihnachtstag/25. Dezember und 1. Januar: 9.30 Uhr
  • Ostersonntag: Beginn bei Sonnenaufgang
  • Am Oster- sowie Pfingstmontag finden keine Gottesdienste statt.
  • An allen anderen kirchlichen Feiertagen sind die Gottesdienste um 17.40 Uhr. (Details siehe Gottesdienstplan)

 

Gottesdienstplan (hier klicken)

 

 

Zen und Kontemplation im Alltag

Als Bildungszentrum mit interreligiös gelebter Spiritualität ist es uns wichtig, dass wir auch im Alltag spirituelle Wege in ihrer Verschiedenheit üben und erfahren. Auf diese Weise wird es uns möglich, den interreligiösen Dialog untereinander, aber auch in uns selbst zu leben.
Bei der gemeinsamen Meditation geht es um Übung und Vertiefung des eigenen spirituellen Weges durch Sitzen in Stille und offener Aufmerksamkeit. 


Neu-Interessierte sind herzlich willkommen. Sie erhalten eine kurze Einführung (Anmeldung: Empfang des Lassalle-Hauses, Tel. 041 757 14 14, info@lassalle-haus.org).

Zen:

Montag,  6.30–7.30 Uhr
Dienstag, 19.30 bis 21 Uhr
Freitag, 6.30–7.30 Uhr
im Meditationsraum «Lassalle», hinter der Sakristei, 1. Stock

Kontemplation:

Dienstag, 6.30-7.30 Uhr im Meditationsraum «Lassalle», hinter der Sakristei, 1. Stock
Mittwoch, 20.00–21.00 Uhr in der Roten Kapelle