Gönnerin/Gönner

Der Gönnerverein ist ein wichtiger Partner des Lassalle-Hauses: Die Vereinsmitglieder geben uns Planungssicherheit und helfen mit, die materielle Basis des Hauses und seiner Bildungsarbeit breiter abzustützen. Wir verstehen den Gönnerverein als erweiterte Familie, die am Gedeihen des  Lassalle-Hauses und den Wegen einer lebendigen Spiritualität interessiert ist. 

Gönnerinnen und Gönner wachsen mit uns und erfahren aus erster Hand von neusten Entwicklungen des Hauses. Sie haben zudem die Möglichkeit, relevante Themen auf die uns eigene Weise spirituell, dialogorientiert und verantwortungsbewusst zu vertiefen. Zweimal jährlich findet ein Gönnersalon statt, ein Anlass mit Nachtessen und thematischem Schwerpunkt. Und einmal jährlich laden wir die Vereinsmitglieder zum Gönnerfest, an dem namhafte Persönlichkeiten Rede und Antwort stehen. In früheren Jahren waren dies etwa Hans Küng, Verena Kast, Leonardo Boff, Iren Meier, Peter von Matt und Arnold Hottinger.

Mit jährlich CHF 200 sind Sie dabei, profitieren von Hintergrundgesprächen und stossen im Kreis des Gönnervereins auf Gleichgesinnte.

Firmen, Institutionen, Stiftungen können zudem eine Kollektiv-Mitgliedschaft für CHF 1000 eingehen. Die Gönnersalons und das Gönnerfest stehen ihrem Kader offen.

Konto: «Verein der Gönnerinnen und Gönner Lassalle-Haus Bad Schönbrunn»,
Zuger Kantonalbank, Kto. Nr. 04-727.919-02, PC-Konto 80-192-9,
IBAN CH63 0078 7000 4727 9190 2 (bitte mit dem Vermerk «Neu Mitglied»).

Für weitere Informationen wenden Sie sich an das Sekretariat des Gönnervereins im Lassalle-Haus: Frau Frankie Steiner, +41 41 757 14 20, finanzen@lassalle-haus.org

Gönnerfest

1999 hat das Lassalle-Haus den «Verein der Gönnerinnen und Gönner Lassalle-Haus Bad Schönbrunn» gegründet, um die materielle Basis des Hauses und seiner Bildungsarbeit breiter abzustützen. Die Vereinsmitglieder werden jeweils im Frühsommer zum Gönnerfest eingeladen und erfahren aus erster Hand von neusten Entwicklungen des Hauses. An diesem Fest referierten bekannte Persönlichkeiten über kulturelle und psychologische, politische und ethische Fragen der Zeit. In den letzten Jahren waren dies etwa Hans Küng, Leonardo Boff, Verena Kast, Arnold Hottinger, Peter von Matt.

Das letzte Gönnerfest hat am Samstag, 7. Juli 2018 stattgefunden. Das Thema war China. Ein Land, das seine globale Führungsrolle immer deutlicher wahrnimmt und einfordert und ein Land, das die Jesuiten der verschiedensten Generationen stets fasziniert und herausgefordert hat. Der langjährige NZZ-China-Korrespondent Ulrich Schmid und der Jesuit Martin Maier SJ aus der Europa-Zentrale des Jesuitenordens haben uns das ferne Land mit spannenden Impulsen und im Zwiegespräch näher gebracht. Die zauberhaften Klänge der Musikerin Yang Jing begleiteten uns dabei.

Gönnersalon

Ein Gast, ein aktuelles Thema, ein Abendessen und vor allem Begegnungen: Dies bietet der zweimal jährlich stattfindende Gönnersalon den Mitgliedern des Vereins. In ungezwungener Atmosphäre führt der Gast seine Überlegungen zu Zeitfragen aus.

Der nächste Anlass findet am Sonntag, 3. März 2019 statt. Dieser steht im Zeichen des 100. Todestages von Abbé Joye SJ, dem Filmpionier, welcher in Basel lebte. Anmelden können Sie sich über info@lassalle-haus.org