Gastronomie

Im Lassalle-Haus, wo ein achtsamer Umgang mit sich, den Mitmenschen und der Umwelt eingeübt wird, ist eine gesunde, sozial und ökologisch verantwortungsvolle Ernährung ein Gebot der Stunde.

Heiko Vergien, Küchenchef und Ernährungsberater führt unser Küchenteam an und sorgt während Ihres Aufenthaltes für Ihr Wohl. Das Küchenteam legt Wert auf eine abwechslungsreiche, leichte Vollwertküche vorwiegend in Bioqualität. Falls Sie spezielle Essens- oder Diät-Wünsche haben, geht das Küchenteam gerne auf diese ein.

 

Nachhaltigkeit spielt in unserem Haus eine wichtige Rolle

Unsere Küche ist vegetarisch ausgerichtet. Dienstag und Sonntag Mittag wird auch Fleisch angeboten, Donnerstag Mittag auch Fisch. Die Lebensmittel beziehen wir vorwiegend bei regionalen Produzenten, die speziell auf unsere Wünsche beim Anbau eingehen. So bieten Ihnen z.B. Menues vom Biohof «Chripflihof» aus der unmittelbaren Nachbarschaft. Bei unseren lokalen Biopartnern kann es zu Lieferengpässen kommen, dies kann der Grund sein, weshalb ein geplantes Wochenmenu kurzfristig geändert werden muss.

Bei importierten Nahrungsmitteln achten wir auf Fair Trade-Produkte. Die Lebensmittel werden sorgsam und wirtschaftlich verarbeitet, sodass wenig Überschuss entsteht. Die Vorspeise servieren wir direkt am Tisch. Beim Hauptgang dürfen Sie sich am Buffet bedienen, wo die Speisen warm gehalten werden und die Lebensmittelhygiene optimal gewährleistet ist. Das Wasser, das Sie trinken, stammt aus unserer hauseigenen Bad Schönbrunner Quelle.

Caféteria- alles Bio?
Nicht ganz- aber wir pflegen ein grosses Sortiment an Bio Produkten in der Caféteria inkl. Bioweinen und Fair Trade Kaffee.

Warum ein Buffetservice?
Um die Kühl- und Wärmekette laut Gastro-Hygienegesetz zu gewährleisten und um möglichst kein Essen zu entsorgen (Foodwaste), haben wir uns für die Buffet-Form entschieden. Essen, das ungekühlt und ungeschützt auf dem Tisch stand, muss laut Lebensmittelgesetz weggeworfen werden. Dies entspricht nicht unserer Philosophie! Salate richten wir deshalb in kleinen Mengen in Schüsseln an, statt auf grossen Platten.

Warum keine Stofftischtücher & Stoffservietten?
Nur einmal pro Woche und nicht täglich holt ein Lastwagen aus dem nahe gelegenen Jonenthal die Wäsche zur Reinigung ab. Im gesamten Reinigungsbereich kommen nur ökologisch zertifizierte Produkte zum Einsatz. Lavetten können wir selber waschen, die Bettwäsche und Tischtücher jedoch nicht. Stoffservietten, die mehrmals gebraucht werden, sind zwar ökologisch aber unhygienisch. Wir verwenden nun Tischsets und Servietten aus Papier, welches FSC zertifiziert ist. Wir haben bewusst auf Einweg umgestellt, da wir diese Produkte ins Altpapier geben können.