Exerzitien

Ignatianische Exerzitien

Die Exerzitien gehen zurück auf die exercitia spiritualia, die „Geistlichen Übungen“ von Ignatius von Loyola (1491-1556). Der Mystiker und Gründer des Jesuitenordens hat mit seinen „Geistlichen Übungen“ einen bis heute einmaligen Weg christlicher Spiritualität geschaffen. Auf diesem Erfahrungsweg wird das eigene Leben vor und mit Gott betrachtet und geordnet.

Was wollen Exerzitien?

Im Zentrum steht die Begegnung mit einem liebenden Gott. In der Liebe wächst Vertrauen, und aus Vertrauen entsteht die Freiheit, das eigene Leben formen zu lassen. Verletzungen und Ängste, Unfreiheiten und Fixierungen werden behutsam angeschaut und liebevoll gelöst. Exerzitien führen zu einem frischen Blick auf Sinn und Ziel des Lebens, zu einem Gespür für den persönlichen Weg, zu vertiefter Glaubenserfahrung. Dabei geht es im Besonderen darum, dass die Übenden Mass nehmen am Weg von Jesus Christus. In seiner Nachfolge wächst eine innere Freiheit, die es möglich macht, der ganz eigenen Berufung Raum zu lassen, Entscheidungen zu treffen und diese im Alltag und in der Welt in die Tat umzusetzen.

Die Meditation biblischer Texte – eine zentrale Form geistlicher Übung – sowie Stille und regelmässige Begleitgespräche unterstützen den Prozess.

An wen richten sich Exerzitien?

Eingeladen sind Menschen mit einer Sehnsucht nach echter, spiritueller Erfahrung – Menschen, die im Schweigen und in der Begegnung mit biblischen Texten dem eigenen Leben nachgehen und ihre Welt neu ordnen und gestalten wollen. Exerzitien suchen einen lebensnahen Umgang mit dem Wort Gottes und sind eine wichtige Praxis ökumenischer Verständigung. Eine Offenheit für Angehörige jeder Konfession ist daher selbstverständlich.

Was wird vorausgesetzt?

Übende verbringen die Tage in durchgehendem Schweigen. Je nach Exerzitienform meditieren sie täglich 3 bis 4 Stunden. Die Tage bringen Ruhe, Gelassenheit, Erholung, aber auch Anstrengung mit sich. Dabei können tiefe seelische Prozesse angestossen werden. Deshalb ist es wichtig, dass Übende über eine gewisse, psychische Ausgeglichenheit und Belastbarkeit verfügen.

Für Menschen ohne Exerzitienerfahrung empfehlen wir ein Einführungswochenende; wer an längeren Kursen interessiert ist, setzt sich andernfalls mit der jeweiligen Kursleitung in Verbindung (Kontakt über den Empfang, info@lassalle-haus.org).

Was beinhalten Exerzitien?

• Durchgehendes Schweigen
• Geistliche Anregungen zu Gebet und Meditation
• Individuelle Meditationszeiten (bis zu 3 bis 4 Stunden pro Tag)
• Regelmässige, individuelle Gespräche mit einer Begleitperson. Diese Gespräche drehen sich um die in der Meditation gemachten Erfahrungen.
• Leibübungen (nach Möglichkeit der Kursleitung: Shibashi, Qi Gong, Yoga, Eutonie, Tanz usw.)
• Gottesdienst in katholischer und/oder reformierter Tradition
• Tagesrückblick

Exerzitienformen in der ignatianischen Tradition

• Einführungswochenende
• Vertiefungstage
• Kurzexerzitien (3-4 Tage)
• Einzelexerzitien mit geistlichem Thema (5-9 Tage)
• Einzelexerzitien (Begleitung ausschliesslich im Einzelgespräch, 5-9 Tage)
• Einzelexerzitien nach Mass – (Teilnehmende bestimmen die Dauer - mindestens 3 Tage)
• Besondere Formen von Exerzitien (mit Film, Wandern u.a.)
• Grosse Exerzitien anhand des Büchleins „Geistliche Übungen“ von Ignatius von Loyola (30 Tage)

Menschen mit vertiefter Erfahrung in der Exerzitienpraxis können sich im Lehrgang „Ignatianische Exerzitien und Geistliche Begleitung“ ausbilden lassen, andere in Exerzitien und im Alltag geistlich zu begleiten.

Februar 2017
März 2017
10.–12.03.2017

Exerzitien Einführung

Einführung und Vertiefung
2017/E66
18.03.2017

Vertiefungstag Kontemplation und Exerzitien

Einführung und Vertiefung
2017/E87
24.–26.03.2017

«Im Kino gewesen. Geweint.» (Franz Kafka)

Zugänge zur spirituellen Dimension von Filmen
Besondere Exerzitienformen
2017/E73
April 2017
07.–12.04.2017

Lieben bis zur Vollendung - 5 Tage

Vorösterliche Exerzitien
Einzelexerzitien mit geistlichem Thema
2017/E76
22.04.2017

Vertiefungstag Kontemplation und Exerzitien

Einführung und Vertiefung
2017/E88
Mai 2017
12.–14.05.2017

Ignatiana I: Theologie der Spiritualität

Grundlagen der ignatianischen Spiritualität
Ignatiana
2017/E81
13.05.2017

Vertiefungstag Kontemplation und Exerzitien

Einführung und Vertiefung
2017/E89
19.–21.05.2017

Exerzitien Einführung

Einführung und Vertiefung
2017/E67
Juni 2017
17.06.2017

Vertiefungstag Kontemplation und Exerzitien

Einführung und Vertiefung
2017/E90
Juli 2017
06.–09.07.2017

Schritte hin zur Mitte - 3 Tage

Exerzitien mit Bruder Klaus
Kurzexerzitien
2017/E80
15.07.2017

Vertiefungstag Kontemplation und Exerzitien

Einführung und Vertiefung
2017/E91
23.07–22.08.2017
August 2017
19.08.2017

Vertiefungstag Kontemplation und Exerzitien

Einführung und Vertiefung
2017/E92
25.–27.08.2017

Ignatiana II: Der spirituelle Entwicklungsweg des Ignatius

Grundlagen der ignatianischen Spiritualität
Ignatiana
2017/E82
September 2017
22.–24.09.2017

Exerzitien Einführung

Einführung und Vertiefung
2017/E68
Oktober 2017
06.–08.10.2017

Ignatiana III: Formen spirituellen Übens

Grundlagen der ignatianischen Spiritualität
Ignatiana
2017/E83
08.–14.10.2017

Bewegte Bilder eröffnen Geschichten - 6 Tage

Exerzitien mit Filmen
Besondere Exerzitienformen
2017/E74
14.10.2017

Vertiefungstag Kontemplation und Exerzitien

Einführung und Vertiefung
2017/E93
November 2017
03.–05.11.2017

Exerzitien Einführung

Einführung in die Exerzitien
Einführung und Vertiefung
2017/E69
17.–23.11.2017

Gott suchen in allen Dingen - 6 Tage

Einzelexerzitien mit geistlichem Thema
2017/E72
18.11.2017

Vertiefungstag Kontemplation und Exerzitien

Einführung und Vertiefung
2017/E94
Dezember 2017
09.12.2017

Vertiefungstag Kontemplation und Exerzitien

Einführung und Vertiefung
2017/E95
27.12.2017–02.01.2018

Exerzitien zwischen den Jahren - 6 Tage

Mit dem Weihnachtsoratorium von Johann S. Bach
Einzelexerzitien mit geistlichem Thema
2017/E77
Februar 2018
02.–04.02.2018

Ignatiana IV: Einführung in die Geistliche Begleitung

Grundlagen der Ignatianischen Spiritualität
Ignatiana
2018/E84