28.05.2020 14:28
von Samuel Hug

Ausstellung des Künstlers Jörg Niederberger

unvergangen I aus der Zeit

Der Künstler und Kursleiter Jörg Niederberger stellt sein Werk im Lassalle-Haus aus. Die Ausstellung mit dem Titel «unvergangen | aus der Zeit» und nimmt Bezug zu Texten von Meister Eckhart. Die Bilder sind vom 1. März bis 9. Oktober 2020 im Lassalle-Haus zu sehen.

Die malerischen Werke sind aus der Stille entstanden. Es sind einerseits Werke, denen man meditativ oder kontemplativ begegnen kann. Andererseits schuf er auch Werke für die Stille, als Umgebung in sakralen Räumen, wo sich Menschen für das Gebet zurückziehen können.

Die Titel oder Titeltexte der Gemälde und Arbeiten auf Papier schaffen eine Brücke zu den Schriften und zur Geistigkeit von Meister Eckhart. Aus der Stille, in der Stille, für die Stille ... durchlässig zu sein, um sich absichtslos vom Pinsel (ver)führen zu lassen, ist für Jörg Niederberger ein fortwährender Prozess. Es geht darum, sich immer wieder von Altem lösen und neu dahin zu finden, wo Nichts da ist, Nichts da zu sein hat ausser Farbe. Nichts als Kunst, Farbe, Poesie. Farbe zeigt sich als ein Geschehen, entstanden aus dem Dialog von Händen, Material und dem, was den Malenden umgibt. Sein Weg: Mittels der Farbe eins werden, im Malen zu sich finden, sich davon wieder lösen. Dieser Prozess hinterlässt Spuren, auf denen sich der künstlerische Weg abbilden und verfolgen lässt. Erst im Nachhinein – nun vielleicht mit einem Titel versehen – erschliesst sich die (Be)Deutung beim Betrachten des Werks.

 

Download Flyer zum Künstler und zur Ausstellung

 

Kursangebot und Details von Jörg Niederberger im Lassalle-Haus

 

 

Zurück