Pressespiegel

Der wachsenden Nachfrage nach Meditationsangeboten steht der Leistungsgedanke der Interessenten. "Viele denken, dass man sich schnell im Lotussitz auf eine Matte setzen könne und sich Ruhe und Ausgeglichenheit dann schon einstellen", so Tobias Karcher.  "Meditation ist jedoch ein Spannungsbogen aus Entschlossenheit und Geschehenlassen. Sie ist nicht einfach eine Performance und schon gar nicht auf Knopfdruck zu erhalten."

Luzerner Zeitung, 27.12.2019

Was braucht es für ein sinnerfülltes Leben im Alter? Im Interview erklärt Ursula Popp: "Wenn man aus der Erwerbstätigkeit aussteigt, kann sich ein Raum öffnen, bei dem es um die Qualität des Seins geht."

Frauenland, 6/2019

Autor Benno Bühlmann war mit Norbert Bischofberger und seiner Kursgruppe vom Lassalle-Haus nach Einsiedeln auf spirituellen Wegen unterwegs.

Luzerner Zeitung, 15.11.2019

«Ein Mensch, der andere in die Stille begleiten möchte, muss selbst die Stille pflegen», so Erlebnispädagoge und Kursleiter Reto Bühler. «Er muss die Stille im eigenen
Leben kultivieren und sie muss ihm selbst eine Quelle der Kraft sein.»

Erleben und Lernen, 6/2019

Meister Eckhart hat mit seinen Lehrreden Menschen beigebracht, selbst Antworten aud die Fragen nach einem richtigen und guten Leben zu finden. Konstantin Wecker schafft das ebenfalls: mit seinen Liedern, seiner Prosa und letztlich mit seiner Glaubwürdigkeit.

Zugerzeitung / Luzerner Zeitung, 4.11.2019

 

In unseren glücksfixierten Zeiten - wo ein permanent auf Hochglanz poliertes Gemüt Pflicht ist - sollte man sich ab und zu einen Schlechte-Laune-Anfall zugestehen, findet Noa Zenger.

Natürlich 09/2019.

"Ich träume nicht vom Glück, ich bin glücklich. Auch wenn ich kein Glück habe" Niklaus Brantschen beantwortet im Magazin Visionen den "spirituellen Fragebogen".

Visionen, August/September 2019

Kurze Momente der Stille sind kostbar, findet Gabriela Scherer. Sie setzen Kreativität frei und lassen uns Erlebnisse des Alltags produktiv verarbeiten.

Pfarrblatt Bern, Juli 2019

Im Zentrum der Ausbildung in Spiritual Care steht die Begegnungskompetenz, erklärt Tobias Karcher im Interview. In der Begleitung von Menschen in Krankheit, Krise und Grenzsituationen  hilft Spiritual Care, die richtige Sprache zu finden.

Pfarreiblatt Zug, Nr. 31/32, Juli-August 2019.