27.08.2015 14:28
von

Grenzgänge mit Ulrike Kriener

Sendehinweis: So 6.9. 17:30 Uhr, ARD

Viele spirituell Suchende finden im Lassalle-Haus eine Heimat, wo sie Antworten auf ihre Fragen und Begleitung auf ihrem Weg finden. Im Dokumentarfilm "Grenzgänge" wird die Suche der bekannten deutschen Schauspielerin Ulrike Kriener eindrücklich dargestellt. "Ich besuchte Schönbrunn im Rahmen einer Arbeit, aber auch als Suchende mit Fragen zur Spiritualität. In einer kurzen Zeit der Stille und Konzentration, der inspirierenden Begegnungen habe ich mehr erfahren und entdecken dürfen, als mir bewusst war, dass ich suchte", so Kriener nach ihrem Aufenthalt in unserem Haus. Der Film sei Ihnen wärmstens empfohlen!

Schauspielerin Ulrike Kriener („Kommissarin Lucas“) ist gläubige Christin, aber sie zweifelt an der katholischen Kirche, an der Institution, die in ihren Augen oft so unbarmherzig und zwiespältig gegen ihre eigenen Gläubigen vorgeht. Kriener stellt sich deshalb die Frage: soll ich in der Kirche bleiben? Und wenn nein, wo sind dann die Orte der Zuflucht und Einkehr? Wie und wo kann ich Spiritualität und Glaube leben?

Auf der Suche nach Antworten nimmt sie sich im Herbst 2014 unter anderem eine Auszeit im Lassalle-Haus. Dort entdeckt eine Spiritualität, die nicht ausschliesst und einen Weg, um sich ihren existentiellen Fragen zu stellen. Ein aussergewöhnlicher Film zu den grossen Glaubensfragen unserer Zeit.

Sendetermin: Sonntag, 6. September, 17:30 Uhr, ARD/Das Erste

Hier gehts zum Video der Sendung

Zurück