Spiritual Care in der Psychiatrie

Fragen der Religion und Spiritualität haben in einer Psychiatrischen Klinik keinen einfachen Stand und werden im Behandlungsalltag oft vergessen oder vermieden. Ein Blick in die Geschichte gibt einen Eindruck in diese spannungsvolle Beziehung. Seit Kurzen ist aber ein Interesse an Spiritualität als Bewältigungsversuch in existentiellen Krisen zu beobachten. Wie ist im medizinischen Paradigma ein Umgang mit Leiden und Scheitern möglich? Wie lassen sich Sinnfindung und Hoffnung unterstützen? Welche Besonderheiten ergeben sich, wenn diese Auseinandersetzungen im Zusammenhang mit psychischen Erschütterungen und psychiatrischen Erkrankungen stehen? Toxische Glaubensvorstellungen und die ambivalenten Wirkungen von Religion sind dabei ebenso Thema wie Begegnung, Rituale und „ganz normal anders“.

Inhalt

Der Kurs thematisiert Spiritual Care anhand von Praxissituationen am Beispiel der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich. Ein besonderer Fokus liegt in der seelsorgerischen Arbeit im Klinikalltag.

Zielgruppe

Gesundheitsberufe mit Bezug zu Psychiatrie (Medizin, Pflege, Seelsorge, Psychotherapie/Psychologie)

Impulse für Ihren weiteren Weg

Die Teilnehmenden lernen die Bedingungen und Möglichkeiten von Spiritual Care bei psychisch Betroffenen und im Kontext einer psychiatrischen Klinik kennen.

Voraussetzungen

Für dieses Seminar sind keine Vorkenntnisse nötig.

Weitere Informationen

Die Kurskosten verstehen sich exkl. Mittagessen, welches mit CHF 30.00 verrechnet wird.


Kurstitel:
Spiritual Care in der Psychiatrie
Kursnummer:
2020/S04
Kurskosten:
CHF 280
Datum von/bis:
12. November 2020
Do  09:00  -  Do  17:00
Kursleitung:
Druckversion

Zurück