Kontemplation - 7 Tage

Leer sein aller Kreaturen ist Gottes voll sein

Impulse aus dem Werk des Mystikers und Denkers Eckhart von Hochheim (ca. 1260-1328) begleiten uns im Jahr 2020. Seine deutschen und lateinischen Werke zeigen Meister Eckhart als scharfsinnigen Denker. Dieses Denken schliesst dabei die Glaubenserfahrung nicht aus, im Gegenteil: Glaube ermutigt zu vorbehaltslosem Denken. So nimmt Meister Eckhart viele moderne Gedanken vorweg, und hat einen grossen Einfluss auf Persönlichkeiten wie Heinrich Seuse, Johannes Tauler und Nikolaus von Kues. Auch Sprachwissenschaftler und Philosophen lassen sich von ihm inspirieren. Eckhart vermittelt ein Gefühl der Geborgenheit, von Gott unbedingt angenommen zu sein.

Inhalt

• Praktische Hinführungen
• Geistliche Impulse
• Begleitgespräche
• Leibübungen
• Gottesdienst Eucharistie / Abendmahl
• Durchgehendes Schweigen

Zielgruppe

Eingeladen sind Menschen, die auf der Suche nach einem tragfähigen spirituellen Weg die Praxis des Herzensgebets kennenlernen oder vertiefen möchten.

Voraussetzungen

• Besuchte Einführung in die Kontemplation
• Bereitschaft, sich auf die Stille einzulassen und äussere Ablenkungen loszulassen.
• Offenheit für christliche Spiritualität
• Diese intensive Form der Kontemplation setzt eine psychische Belastbarkeit voraus, sowie die Bereitschaft, sich auf den inneren Prozess und die Begleitung einzulassen.

Mitbringen:
• Bequeme Kleidung zum Meditieren
• Schuhwerk und Regenschutz für Spaziergänge
• Tagebuch

Tagesablauf

07.30 Morgengebet
08.00 Frühstück
09.00 – 09.30 Geistliche Unterweisung
09.30 – 12.00 Kontemplation
12.00 Mittagessen
Mittagspause
14.15 – 15.45 Leibübungen
15.00 – 17.30 Kontemplation
17.40 Gottesdienst
18.30 Abendessen
20.00 –21.00 Kontemplation und Abendgebet

Änderungen im Ablauf vorbehalten


Kurstitel:
Kontemplation - 7 Tage
Leer sein aller Kreaturen ist Gottes voll sein
Kursnummer:
2020/K06
Kurskosten:
CHF 460
Kost & Logis p.P.:

Einzelzimmer mit DU/WC: CHF 1050
Einzelzimmer mit Lavabo: CHF 770

Datum von/bis:
02. bis 09. August 2020
So  18:30  -  So  13:30
Druckversion

Zurück