Allgemeine Geschäftsbedingungen

Kursanmeldung per Post (Anmeldekarte) oder online
Sie haben zwei Möglichkeiten zur schriftlichen Anmeldung Ihrer gewünschten Kurse: entweder per beigelegtem Talon oder per E-Mail/Website. Ihre Anmeldung gilt als verbindlich und wird entweder per E-Mail (bitte Adresse angeben!) oder per Briefpost bestätigt. Sollte der Kurs ausgebucht sein, werden Sie umgehend informiert. Zur Online-Anmeldung klicken Sie auf unserer Website www.lassalle-haus.org den gewünschten Kurs unter «Programm/Kurse» an. Nach Anklicken von «anmelden» erscheint das Anmeldeformular.
Wenn Sie sich per E-Mail oder über die Website anmelden, erhalten Sie die Bestätigung innerhalb von 48 Stunden.

Annullationsbedingungen
Bei Annullationen oder Umbuchung später als
30 Tage vor dem Kurs werden 20% und
15 Tage vor Beginn des Kurses werden 50% und ab
3 Tage vor Beginn des Kurses werden 100% des Gesamtbetrages verrechnet.
Die Annullierung ist für Sie kostenlos, wenn wir Ihren Platz anderweitig vergeben können.

Wir setzen voraus, dass Sie am ganzen Kurs teilnehmen und im Haus übernachten. Kosten für nicht eingenommene Mahlzeiten während des Kurses, bei späterer Anreise oder vorzeitiger Abreise werden nicht erstattet. Bei Ausbildungslehrgängen und Reisen gelten besondere Bedingungen.

Bezahlungsarten und Kosten
Ihre Rechnung erhalten Sie am Ende des Kurses und können diese bar, an den meisten Austragungsorten mit Karte (EC-Direct, Maestro, Postcard) oder per Banküberweisung begleichen. Bankverbindung:
Zuger Kantonalbank, Zug,
IBAN: CH23 0078 7000 0702 4950 9, BIC SWIFT: KBZGCH22

Preise
Kloster Menzingen
Der Preis von CHF 110 versteht sich im Einzelzimmer mit Lavabo inklusive Frühstück, Mittag- und Abendessen. Aufpreis CHF 15 für WC/Lavabo, CHF 30 für Dusche/WC.

Lassalle Haus Bad Schönbrunn
Die Preise verstehen sich CHF 150 im Einzelzimmer mit Dusche/WC,
CHF 110 im Einzelzimmer mit Lavabo (Dusche/WC auf der Etage) und
beinhalten Frühstück, Mittag- und Abendessen.

Ermässigungen
Je nach Verfügbarkeit des Solidaritätsfonds erhalten Studierende 50 % Reduktion auf Pension und Kursgeld. Personen mit geringem Einkommen (Sozialhilfe- und Ergänzungsleistungsempfänger, Erwerbslose, Personen mit Handicap) erhalten 30 % Reduktion auf Pension und Kursgeld. Reisen und Ausbildungslehrgänge sind von dieser Regelung ausgeschlossen. Bitte erkundigen Sie sich rechtzeitig vor Ihrer Anmeldung über die aktuelle Verfügbarkeit.

Diät/Allergien
Auf Ihre speziellen Bedürfnisse gehen wir gerne ein. Bitte teilen Sie uns diese bei der Anmeldung mit. Für Spezial-Kost verrechnen wir einen Zuschlag von CHF 5.

Sonder- und Einzelprogramme
Zusatzinformationen zu den verschiedenen Kursen wie Tagesablauf, Lernziele, detaillierte Angaben zum Inhalt etc. finden Sie auf unserer Website www.lassalle-haus.org. Zumeist steht Ihnen dort auch der jeweilige Kursflyer als PDF zum Download zur Verfügung.

Hauszeitung
Aktuelle Berichte und Kurshinweise finden Sie in unseren Schönbrunner-Informationen.

Konsumationen
Damit Sie bargeldlos Briefmarken, Karten, Getränke und Snacks beziehen können, erhalten Sie auf Wunsch ein Formular, auf dem Sie Ihre Bezüge notieren und vor der Abreise am Empfang bezahlen können.

Anreise/Abreise
Im Kloster Menzingen und im Lassalle-Haus steht Ihnen das Zimmer am Anreisetag ab 16 Uhr und am Abreisetag bis 10 Uhr zur Verfügung.
Für die weiteren Austragungsorte gelten separate Zeiten. Bitte entnehmen Sie diese aus der Kursbestätigung oder informieren Sie sich beim Empfang unter +41 (0)41 757 14 14.

Langzeitgäste und Gastgruppen
Während der Zeit von Januar 2015 bis Februar 2016 nimmt das Lassalle-Haus keine Langzeitgäste und Gastgruppen auf. Selbstverständlich werden diese Angebote im neuen Lassalle-Haus ab Frühling 2016 weiter geführt. Bei Interesse oder für weitere Informationen wenden Sie sich an Monika Ilg, +41 (0)41 757 14 76, monika.ilg@lassalle-haus.org.

Solidaritätsfonds
Trotz knapp kalkulierter Preise können unsere Kurse für Menschen in schwierigen Lebensumständen unerschwinglich sein. Für solche Fälle haben wir einen speziellen Fond eingerichtet. Falls Sie einen Beitrag an unseren Solidaritätsfond entrichten wollen, sind wir Ihnen im Namen der betreffenden Personen sehr dankbar. Bitte verwenden Sie in diesem Fall folgende Bankinformationen.

«Verein Bad Schönbrunn»,
Spendenkonto
Postfinance: CH90 0900 0000 8001 6704 6 BIC-SWIFT: POFICHBEXXX
Für Spenden in Euro: Raiffeisenbank Menzingen, IBAN-Nummer:
CH1281457000000398603, SWIFT-Code: RAIFCH22XXX

Legate und Schenkungen
Das Lassalle-Haus versucht, die Preise niedrig zu halten, um möglichst vielen Menschen einen Kursbesuch zu ermöglichen, und bietet darüber hinaus zahlreichen Menschen Hilfe, Begleitung und Zuflucht an. Als gemeinnützige Institution kann das Haus nicht selbsttragend sein, sondern ist auch auf grössere Schenkungen angewiesen. Vielleicht haben Sie schon daran gedacht, das Lassalle-Haus mit einer testamentarisch festgelegten Spende in Form eines Legats zu unterstützen. Ihre Zuwendungen sind von Schenkungs- und Erbschaftssteuern befreit. Wir bedanken uns herzlich!

Gönnerverein
Als Gönnerin oder Gönner bringen Sie Ihre besondere Verbundenheit mit unserem Haus zum Ausdruck und unterstützen unsere Arbeit regelmässig. Sie werden zum jährlichen Fest für Gönnerinnen und Gönner und zu den zweimal im Jahr stattfindenden Salons zu aktuellen Zeitfragen eingeladen.

Rücktritt durch das Lassalle-Haus
Das Lassalle-Haus kann Gäste, die die Regeln des Lassalle-Hauses und die Hausordnung nicht beachten, im Interesse der anderen Gäste von der Teilnahme an einem Kurs oder dem Aufenthalt im Lassalle Haus ausschliessen. Das Lassalle-Haus kann ausserdem unter folgenden Voraussetzungen vom Vertrag zurücktreten:
a)    Es besteht begründeter Anlass zu der Annahme, dass ein Kursteilnehmer die Ausrichtung des Hauses (Ort der Stille), die Sicherheit oder das Ansehen des Hauses oder deren Gäste gefährden.
b)    Das Lassalle-Haus stellt fest, dass die Kursteilnahme unter irreführender oder falscher Angabe wesentlicher Tatsachen oder eines anderen als des mitgeteilten Zwecks gebucht wurden.
Das Lassalle-Haus erklärt den Rücktritt, sobald es von den hierzu berechtigenden Gründen Kenntnis erlangt und informiert den Gast unverzüglich. Schadenersatzansprüche gegen das Lassalle-Haus kann der Gast in allen genannten Fällen nicht geltend machen.

Haftung
1) Der Kursteilnehmer haftet für alle Schäden und Verluste, die dem Lassalle-Haus durch ihn entstehen. Der Nachweis des Verschuldens ist nicht erforderlich. Das Lassalle-Haus kann vom Kursteilnehmer den Nachweis angemessener Sicherheiten (z.B. Versicherungen, Kautionen, Bürgschaften) verlangen.
2) Das Lassalle-Haus haftet nicht für Diebstahl oder Schäden an Gegenständen, die durch den Kursteilnehmer eingebracht werden. Dies gilt auch für die auf den Parkplätzen abgestellten Fahrzeuge.
3) Im Übrigen haftet das Lassalle-Haus nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Schlussbestimmungen
1) Erfüllungs- und Zahlungsort ist der Sitz des Lassalle-Haus.
2) Gerichtsstand ist Zug. für Es gilt Schweizerisches Recht unter Ausschluss des Kollisionsrechts.
3) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder nichtig sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird ersetzt durch eine zulässige Regelung, die Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung weitestgehend entspricht. Im Übrigen gilt das Schweizerische Obligationenrecht.