Die längste Reise ist die Reise nach innen

Stille bewegt, ist zentrale Erfahrung auf unseren vier spirituellen Übungswegen Zen, Exerzitien, Kontemplation und Yoga.

Wer seinen Weg gehen will, findet im Bildungszentrum der Schweizer Jesuiten ein reiches Angebot von Tagen, Wochen, auch Monaten. Wir freuen uns, Sie ein Stück zu begleiten. «Die längste Reise ist die Reise nach innen.» (Dag Hammarskjöld, 1953-61 UNO-Generalsekretär)

Download Jahresprogramm 2019

Einführung zu unseren Wegen

Alle Einführungen

Ignatianische Exerzitien

Mit seinen «Geistlichen Übungen» hat Ignatius von Loyola (1491-1556) einen bis heute einmaligen Weg christlicher Spiritualität geschaffen.

10.05.-17.05.2019: Einzelexerzitien mit Bruno Brantschen und Heidi Eilinger

25.05.2019: Vertiefungstag Exerzitien und Kontemplation mit Heidi Eilinger

Mehr erfahren

Yoga - Impuls im Hier und Jetzt

«Yoga ist das zur-Ruhe-bringen aller Bewegungen des Geistes», hielt Patanjali, der Verfasser der Yoga Sutra, fest. Ein ganzheitlicher Weg, der alle Facetten des Menschen einbezieht und auch in turbulenten Zeiten Zugang zur Stille in uns gewährt.

17.05.-19.05.2019: Einführung in den Advaita-Vedanta mit Johanna Limacher

19.06.-21.06.2019: Sanftes Yoga 65plus mit Gerda Imhof

Mehr erfahren

Zen - Sitzen in der Stille

«Zen - weil wir Menschen sind.» Ein Beitrag von Niklaus Brantschen über die verschiedenen Motive, Zazen zu praktizieren.

Ein paar Tage in die Tiefe gehen - intensive Meditations-Praxis für Menschen mit Zen-Erfahrung.

03.05.-05.05.2019: Zazenkai mit Niklaus Brantschen
 
05.05.-11.05.2019: Sesshin mit Dieter Wartenweiler
 
11.05.-15.05.2019: BodyZen mit Marcel Steiner und Beat Streuli

Mehr erfahren

Aktuell im Lassalle-Haus

Gespräch mit dem Komponisten Carl Rütti und Musik vom Duo Praxedis Hug-Rütti und Praxedis Geneviève Hug

Silja Walter baut in ihren Gedichten Brücken in Wort und Bild zu Menschen von heute. Sie zeigt uns, wie soziales Engagement befreit und zu einem erfüllten Leben führt. Carl Rütti hat Ihre Texte vertont.

Sonntag, 2. Juni 2019, 10:30 Uhr
Forrenmatt-Saal, Lassalle-Haus

Erhaschen Sie einen Blick in Silja Walters Suche nach dem «Absoluten»: am Donnerstag, 30. Mai, 16 Uhr im Lassalle-Haus.

Es erwartet Sie ein Monolog mit Liedern: Christine Lather hat Silja Walters Lyrik und Texte zu einem Theaterabend verflochten. Von den Kompositionen Felix Hubers getragen, lässt das Stück das Leben der Dichterin und Nonne gegenwärtig werden.
Das Theaterstück bildet den Auftakt zur Silja Walter-Tagung vom 30.5.-2.6., kann aber auch einzeln besucht werden.

Südserbien: Diesen Sommer starten wir etwas weiter südlich in Niška Banja und gehen durch das Suwa-Gebirge, einem trockenen, teils bewaldeten Bergrücken. Danach führt unser Weg durch den teils flachen, teils hügeligen bis gebirgigen Südosten Serbiens. Wir überqueren die Staatsgrenze nach Bulgarien, wo uns zunächst wieder hügeliges Gelände erwartet, bevor es Richtung Sofia, der Hauptstadt Bulgariens, immer flacher wird.

10.–11. Mai 2019: Vorbereitungstreffen

22. - 31. Juli 2019: Pilgerreise Südserbien

Gönner und Spenden

Der Gönnerverein mit seinen regelmässigen Spenden ist ein wichtiger Partner des Lassalle-Hauses. Er gibt uns Planungssicherheit und hilft mit, die finanzielle Basis des Hauses und der Bildungsarbeit breiter abzustützen.
 Wir verstehen den Gönnerverein als erweiterte Familie, die am Gedeihen des  Lassalle-Hauses und den Wegen einer lebendigen Spiritualität interessiert ist. 

Mehr erfahren